Kunstwerk des Monats
   
  

»Außerirdische mit Rauhaardackel«
von Dr. Maluma alias Horst Schweter

Lack, Ölfarbe und nicht irdische Zutaten auf Leinwand
115 x 81 cm

     

Nein, dieses Kunstwerk schuf ich nicht, um berühmt zu werden, auch wenn es mir möglicherweise endgültig einen Platz in den Annalen der Kunstgeschichte reservieren wird. Nein, ich konnte nicht anders und es war mir ein inneres Bedürfnis dieses bewegende Gemälde der Welt zu schenken.

Das Bild ist u.a. eine Aufarbeitung meiner abenteuerlichen Vergangenheit sowie gleichzeitig eine Huldigung und Danksagung an das edle Wesen eines bestimmten Rauhaardackels. – Als ich vor geraumer Zeit von Außerirdischen entführt wurde (einige der älteren von Euch erinnern sich eventuell noch daran), rettete mir eben genau dieser Dackel mit seinen telepathischen Fähigkeiten das Leben und befreite mich aus den Klauen dieser schawuseligen Gestalten. Aber das ist eine längere Geschichte, die ich hier nicht zum Besten geben möchte.

Das Kunstwerk soll aber auch eine gewisse medienkritische Haltung widerspiegeln. Oder ist Euch schon mal ein Rauhaardackel in einem Science-Fiction-Film mit Außerirdischen begegnet?